Impressum |  Kontakt
 


13.11.13 09:32 Alter: 7 Jahre

SG Hamburg-Nord vs. De Düwels 29:23 (16:10)

Kategorie: Neues vom Düwel

 

Der Blick nach oben bleibt weiterhin versperrt. Gegen die SG Hamburg-Nord ist es uns nicht gelungen, die in dieser Spielzeit mehr als wichtigen Punkte einzufahren, um aus dem Tabellenkeller herauszukommen.

 

Eine Kopfsache, eine Einstellungsfrage und vor allem eine Willensfrage, das war die Partie. Nach dem Sieg gegen Preetz und der unschönen Niederlage gegen den HSV 2 ging es also gegen Team aus dem Tabellenkeller – die wohlgemerkt schon in der Vorwoche gegen den Rivalen aus Westerrönfeld doppelt gepunktet hatten. Wir kamen überhaupt nicht ins Spiel. Die nüchterne Bilanz: 5:1 aus Sicht des Gegners nach nur 10 Minuten. Die Anfangsphase also total verschlafen liefen permanent in die Fallen der robusten 5:1 – Abwehr und somit auch dem Ergebnis hinterher. Dass überhaupt 10 Tore in der ersten Halbzeit auf der Haben-Seite landeten ist nur wenigen Akteuren zu verdanken – aber das Problem lag noch nicht einmal im Angriff. Natürlich musste hier auch mehr passieren, aber 16 Tore in der ersten Halbzeit, von denen auch noch ein Großteil glockenfrei durch Konter, die zweite Welle oder einfach über die Außen erzielt wurden – das war einfach zu viel. Dementsprechend fiel auch die Halbzeitansprache aus…

 

Licht am Ende des Tunnels – nach dem Seitenwechsel tat sich doch ein kleiner Lauf auf – allerdings sollte es uns beim 22:19 (46.) mehrfach nicht mehr gelingen den Ball im Tor unterzubringen und der Gastgeber hatte letztendlich mehr Schneid, versenkte die Chancen gnadenlos. So wuchs der Vorsprung der SG kontinuierlich weiter. Das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit zeichnete sich dann ab der 50. Minute ab – es lief fast nichts mehr zusammen, zudem wurden die Torhüter des Gegners noch zum Weltmeister geschossen…

 

Ein ernüchterndes Fazit also, die nächsten Ligapunkte müssen jetzt gegen die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg her, die mit dem gleichen Punktekonto einen ähnlichen Plan haben werden. Wir danken den mitgereisten Fans für die Unterstützung!

 

Torschützen: Reiner (6/4), Steffen (4), Robin (2), Maggi (2), Philipp (2), Piepsa (2), Focki (2), Tomas (2), Gard (1)

 

Euer Düwel